Allgemeine Geschäftsbedingungen Videodigitalisierung

Die RUNDMAN GmbH ("ExpressDigitalisieren.de") führt Aufträge für Videodigitalisierungen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aus. Abweichende Regelungen werden nicht anerkannt, es sei denn, sie werden schriftlich bestätigt.

1. Vertrag

Dem Kunden wird mit der Erstellung eines Auftragsformulars auf ExpressDigitalisieren.de ein verbindliches Angebot von Seiten der "ExpressDigitalisieren.de" unterbreitet. Dieses Angebot ist vier Wochen ab dem Zeitpunkt der Generierung gültig.

Mit der Einsendung bzw. der Überlassung des zu sichernden Materials und des unterschriebenen Auftragsformulars an die "ExpressDigitalisieren.de" stimmt der Kunde dem Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu.

Maßgeblich für die Einhaltung der Angebotsfrist ist das Eingangsdatum des Materials samt Auftragsformular.

Trifft das Material bei der "ExpressDigitalisieren.de" erst nach Ablauf der Angebotsfrist ein, so handelt es sich um ein verbindliches Angebot von Seiten des Kunden. Dieses Angebot nimmt die "ExpressDigitalisieren.de" mit der Auftragsbestätigung an.

Bänder, Filme und Kassetten, welche der Besteller uns zur Herstellung eines Ton- oder Datenträgers zur Verfügung stellt, dürfen nach der Verwendung auf Kosten und Gefahr des Bestellers zurückgesandt werden. Im Falle des von uns zu vertretenden Verlustes von Bändern, Filmen und Kassetten, welche sich im Eigentum des Bestellers befinden, haben wir den Materialwert der verlustig gegangenen Sache zu ersetzen, wobei wir nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit haften. Die neuerlichen Herstellungskosten oder darüber hinausgehende Schäden haben wir nicht zu ersetzen. Für die Herstellung von Sicherheitskopien ist der Besteller verantwortlich.

2. Kosten

Bei Wahrung der Angebotsfrist bestimmt sich das zu zahlende Entgelt vom Kunden anhand der angegebenen Preise auf dem Auftragsfomular.

Bei Ablauf der Angebotsfrist bestimmt sich das zu zahlende Entgelt nach den bei Vertragsabschluß geltenden Preisen der "ExpressDigitalisieren.de".

Alle vom Kunden zu zahlenden vertraglichen Entgelte verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

3. Lieferung

Die "ExpressDigitalisieren.de" liefert an die in der Bestellung genannte Lieferadresse. Die von der "ExpressDigitalisieren.de" angegebenen Lieferfristen sind unverbindlich. Die "ExpressDigitalisieren.de" ist zu Teillieferungen berechtigt.

Das Versandrisiko für den Hin- und Rückversand trägt der Auftraggeber. Ungeachtet dessen verschickt die "ExpressDigitalisieren.de" sämtliche Postsendungen ausschließlich als versicherte Sendung.

Jede Ware, die wir versenden, wird transportversichert. Bei Beschädigung einer Sendung auf dem Transportweg oder bei unvollständiger Auslieferung ist innerhalb von 48 Stunden unter Beifügung einer schriftlichen Tatbestandsaufnahme des Spediteurs, Kuriers oder des Frachtführers zu reklamieren, da sonst der Anspruch auf Ersatz erlischt.

4. Gewährleistung und Mängel

Mängel können von der "ExpressDigitalisieren.de" nur anerkannt werden, wenn sie sich auf technische Unvollkommenheiten der gelieferten Waren beziehen. Geschmackliche Beanstandungen gelten nicht als Mängel. Das Ergebnis der Arbeit hängt von der Qualität der eingesandten Materialien und Daten ab. Bei von der "ExpressDigitalisieren.de" zu vertretenden Mängeln an den gelieferten Waren ist die "ExpressDigitalisieren.de" zur Ersatzlieferung berechtigt. Zur Prüfung einer Reklamation und einer ggf. erfolgenden Nachbesserung kann es erforderlich sein, dass der Auftraggeber die erstellten Datenträger sowie die Originale noch einmal zur Verfügung stellt. Kommt die "ExpressDigitalisieren.de" der berechtigten Aufforderung zur Ersatzlieferung nicht in angemessener Zeit nach oder verweigert die "ExpressDigitalisieren.de" die Ersatzlieferung oder schlägt diese fehl, kann der Kunde die Unwirksamkeit des Auftrags verlangen oder die Vergütung mindern.

Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, Sicherheitskopien der digitalisierten Videos anzufertigen, da auch die ausgelieferten Datenträger wie Festplatten und DVDs Schaden nehmen können.

5. Datensicherheit

Die "ExpressDigitalisieren.de" wird die erhobenen Daten (Vor- und Nachnamen, Telefonnummer, E-Mail Adresse, und Adresse) nach den gesetzlichen Bestimmungen des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) behandeln.

6. Rechte Dritter

Der Kunde versichert, alleiniger Inhaber sämtlicher Rechte (Video und Audio) der Quelldatenträger zu sein, insbesondere die Rechte Dritter, an der auf den Filmen/Videos/Bilddateien abgebildeten Personen oder Gegenständen, nicht zu verletzen. Sofern dritte Personen gegenüber der "ExpressDigitalisieren.de" eine Verletzung ihrer Rechte geltend machen, verpflichtet sich der Kunde, die "ExpressDigitalisieren.de" spätestens auf erstes schriftliches Anfordern von sämtlichen gegenüber der "ExpressDigitalisieren.de" von dritter Seite geltend gemachten Ansprüchen freizustellen und der "ExpressDigitalisieren.de" etwaige sonstige Schäden zu ersetzen, soweit der Kunde diese zu vertreten hat.

7. Sonstiges

Sollten eine oder mehrere dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so soll die jeweilige Bestimmung durch eine ersetzt werden, die wirksam und durchführbar ist und dem mit der ursprünglichen Bestimmung verfolgten Zweck möglichst nahe kommt. Die übrigen Vertragsbedingungen bleiben wirksam.

Diese Geschäftsbedingungen wie auch die sonstigen Beziehungen der "ExpressDigitalisieren.de" und dem Kunden unterliegen lettischen Recht. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.

8. Versandkosten

Sicherheit beim Transport hat bei uns Priorität. Aus diesem Grund erfolgen alle Lieferungen ausschließlich versichert mit der DHL. Der Rückversand ist ab einem Auftragswert von 59,75 € innerhalb Deutschlands kostenfrei. Preise: Deutschland, Österreich und Schweiz - 10 EUR, Andere EU Länder - 13 EUR; International - 25 EUR.

9. Widerrufsbelehrung

Das Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann).

Der Verbraucher kann seinen Auftrag ohne Angabe von Gründen innerhalb einer Frist von 14 Tagen widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit Vertragsschluss, gem. § 355 Abs. 2 BGB n.F. und beträgt 14 Tage. Die Widerrufsfrist beginnt erst dann, wenn der  Verbraucher über sein Widerrufsrecht unterrichtet wurde und die gesetzlichen Informationspflichten vollständig erfüllt sind. Das ist der Fall, wenn der Verbraucher die Auftragsbestätigung, die ABG und die Widerrufsbelehrung vor Abgabe einer Bestellung im Online-Shop einsehen kann und diese nach Vertragsschluss auf einem dauerhaften Datenträger, z.B. per E-Mail, übermittelt bekommt. 

Da die Digitalisierung, die Erstellung von Print-Produkten oder die Datenrettung nach kundenspezifischen Vorgaben und persönlichen Inhalten erstellt werden, kann gemäß Fernabsatzgesetz § 312 d Absatz 4 Nr. 1 BGB ein Widerrufsrecht nach Materialeingang bei digitalspezialist nicht mehr eingeräumt werden, da der Auftrag direkt in die Bearbeitung gegeben wird. Über den Materialeingang erhält der Verbraucher eine Eingangsbestätigung per E-Mail oder wird alternativ telefonisch über den Eingang seines Materials informiert. Dies gilt auch für die Bestellung von Datenträgern, wie z.B. Zusatzkopien auf DVD, Blu-ray, USB-Sticks, SD-Speicherkarten oder Festplatten, da diese Datenträger nur in Verbindung mit einem Digitalisierungsauftrag bzw. Datenrettungsauftrag verkauft werden und mit kundenspezifischen Daten bespielt werden.

Ausübung des Widerrufsrechtes: Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der "ExpressDigitalisieren.de", mittels einer eindeutigen Erklärung, z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Eingang Ihres Widerrufs bei digitalspezialist wird Ihnen schriftlich quittiert. Sie erhalten umgehend eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

Widerrufsfolgen: Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Vorzeitiges Erlöschen Ihres Widerrufrechtes: Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch teilweise oder vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Das Widerrufsrecht für den Erwerb von Software erlischt mit dem Öffnen von versiegelten Verpackungen. Software und entwertete Gutscheine mit geöffneten Siegeln / Rubbelflächen können nicht retourniert werden.

0

 .